Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Heidelberg

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Hauptdaten des Neckars

Beschreibung des Neckars:
Der Neckar ist auf der Strecke zwischen Feudenheim und Plochingen ein mit Staustufen ausgebauter Wasserlauf mit überwiegend natürlichem Gewässerbett. Etwa 15 Prozent (davon 9 Prozent im Bereich des WSA Heidelberg) der Wasserstraße verlaufen in Seitenkanälen.

Neckarimpressionen Neckarimpressionen Neckarimpressionen

Streckendaten zwischen Mannheim und Plochingen:
  • Wasserstraßenklasse: Va
  • Streckenlänge: 203,011 km
  • Fahrrinnentiefe: Mündung bis Feudenheim: 2,10 m unter GlW, Feudenheim bis Plochingen: 2,80 m
  • Fahrrinnenbreite: mindestens 36 m
  • Kurvenradien: mindestens 350 m
  • Ausnahmen: UW Lauffen 160 m, OW Besigheim 160 m
  • Mindestdurchfahrtshöhen unter den Brücken bei HSW ca. 6 m
  • Gesamtfallhöhe 160,70 m
  • Anzahl der Staustufen: 27
  • Fallhöhen: 2,60 m (Heidelberg) bis 10,50 m (Feudenheim)
  • Länge der Stauhaltungen 0,8 km (Esslingen) bis 13,7 km (Guttenbach)
  • Schleusenkammern: je Staustufe 2 (Ausnahmen siehe Hauptdaten)
  • Bootsschleuse: 1 (Cannstatt)
  • Bootsschleppen: 26
  • Wehre: 27 (2 bis 6 Öffnungen - siehe letzte Seite)
  • Wasserkraftwerke: 28
  • Zugelassene Schiffe: Einzelfahrer und Schubverbände bis 105,50 m Länge und 11,45 m Breite
  • Umschlagstellen: 3 öffentliche Häfen in Heilbronn, Stuttgart und Plochingen
  • 28 firmen- oder gemeindeeigene Umschlagstellen auf der Strecke außerhalb der Häfen